Ariane | 12kg weniger in 2 Monaten


“Ich heiße Ariane, bin 43 Jahre alt, habe zwei Kinder und bin im kaufmännischen Bereich tätig, welcher oft mit langem Sitzen verbunden ist. Ich war schon längere Zeit unzufrieden mit meiner Figur und hatte es satt, immer nur Kleidung in Übergrößen kaufen zu können.

 

Mir gefällt an frau+figur, dass es ein reiner Frauenclub ist. Keiner schaut einen schief an oder urteilt über dich. Die langen Öffnungszeiten ermöglichen viel Flexibilität und erlauben keine Ausreden. Bei Fragen oder Unsicherheiten kann ich mich immer an das tolle und kompetente Team wenden. Meine Trainerin Mariana hat immer ein offenes Ohr bei allen Sorgen.

 

Das Trainingskonzept MIA finde ich gut, weil es viel Abwechslung ermöglicht. Es sind kurze Trainingseinheiten von 20 bis 30 Minuten, die sich immer in den Alltag integrieren lassen. Nach anfangs 12, später dann 24 Einheiten bekommst du eine Auswertung mit deinen Erfolgen und darfst beim anschließend neuen Trainingsplan andere Übungen ausprobieren. So wird es nie langweilig!

 

Seit Oktober 2016 bin ich bei frau+figur. Anfangs war ich nicht mit dem Herzen dabei, trainierte auf Sparflamme und aß normal wie früher auch. Ich nahm zwar nicht zu, aber auch nicht ab. Die frau+figur AbnehmChallenge hat mich dermaßen angespornt, endlich etwas an meinem Dämmerzustand zu ändern! Ich trainiere jetzt regelmäßig dreimal in der Woche, habe meine Ernährung umgestellt und esse keine Süßigkeiten mehr am Abend. In zwei Monaten habe ich so über 12 kg abgenommen, mein Körperfettanteil und meine Umfänge sind auch wesentlich weniger geworden.

 

Ich habe ein ganz anderes Körpergefühl und schaue mich auch endlich wieder lieber im Spiegel an. Ganz sicher werde ich noch mehr abnehmen, um irgendwann meine Traummaße erreichen zu können.

 

Du kannst das auch! Es braucht nicht viel Zeit. Nur den eisernen Willen, endlich etwas verändern zu wollen. Der Aufwand ist gering und lohnt sich allemal. Und sollte es mal kleine Rückschläge geben, ist die Freude, es trotzdem geschafft zu haben, danach umso größer.”