Ziele nicht erträumen – Ziele erreichen!


Nach jedem Urlaub ist das Leben wie ein Neu-Start. Jetzt ist noch einmal die Chance, die guten Vorsätze von Sylvester neu zu fassen: endlich abnehmen, regelmäßig trainieren, gesünder leben. Um die schwammigen guten Neujahrs-Vorsätze aber nicht gleich wieder aufzugeben, sagt der Experte für Persönlichkeits-Entwicklung Dr. Jens Tomas, müsse man seine Ziele auch richtig managen. Davon träumen reicht nicht. Auch hier gibt es nichts Gutes, außer man tut es. Dabei hilft die SMART-Formel.

Je konkreter und spezifischer die eigenen Ziele formuliert werden, desto leichter sind sie zu realisieren.

Das s in smart steht für spezifisch.
Nicht: ich will eine attraktive Figur haben. Sondern: Ich will meinen Bauch wegtrainieren.

Das m in smart steht für messbar.
Nicht: ich will meinen Bauch abtrainieren, sondern: Ich will meinen Bauchumfang um x Zentimeter reduzieren.

Das a in smart steht für achievable /erreichbar.
Nicht: Ich will meinen Bauchumfang um 20 Zentimeter verringern, sondern: Ich will meinen Bachumfang um fünf Zentimeter verringern.

Das rin smart steht für realistisch.
Nicht irgendein Wunschergebnis oder die Traumfigur darf das Ziel sein, sondern ein realistisches Ergebnis. Was bedeuten fünf Zentimeter weniger Bauchumfang? Da man nicht nur an einer Stelle des Körpers abnimmt, können das fünf, zehn oder mehr Kilo weniger Gesamtgewicht bedeuten.

Das tin smart steht für terminiert.
Ohne einen Zeitplan büßt das eigene Trainingsziel seine Glaubwürdigkeit ein. Nicht irgendwann will ich das Ziel erreichen, sondern in drei, vier oder sechs Monaten.

 

Wenn die Planung steht, ist die Umsetzung noch lange nicht gelungen.

Welche Handlungen musst du ausführen, um das Ziel zu erreichen. Stelle dir konkret vor:
Zwei oder drei Tage Training pro Woche festlegen, im Kalender vermerken, jedem sagen: das sind meine Fitness-Tage. Morgens Trainingstasche packen. Stelle dir jeden Schritt bis zum Warmup bildlich vor.

 

Hindernisse voraus ahnen und beseitigen

Was kann dich hindern, deinen Plan umzusetzen: Überstunden? Auto defekt? Schnupfen? Plane für jedes Hindernis deine persönliche Umgehung ein. Oberstes Ziel: Du musst ankommen – im Studio, beim Training, an deinem Tag, zu deiner Stunde.

 

Foto: Cranach, shutterstock